Mit der Digitalisierung der Welt haben auch die Kryptowährungen, angefangen mit Bitcoin, das System der Banken und des Geldes ins Wanken gebracht. Man wird in Zukunft alles damit bezahlen können – ob es nun die Versicherungen sind oder Immobilien. Im Moment gibt es 840 unterschiedliche Währungen und diese haben eine Wert von über 100 Milliarden Dollar – Tendenz stark steigend.

Hier findest du eine Einführung in das Thema der virtuellen Währungen.

  • Wie sind die aktuellen Kurse von Bitcoin, Ethereum und Co?
  • Wie sind Sie entstanden?
  • Welche sind die wichtigsten?
  • Wo kann man sie handeln?
  • Wo kann man sie verwalten, speichern?

Die Legende der Kryptowährungen 😉

Die Geschichte beginnt mit einem Dokument im Jahr 2008 welches von dem Pseudonym Satoshi Nakamoto veröffentlicht wurde, welcher immer noch nicht entlarvt wurde.

Im nächsten Jahr wurde eine passende Software auf Open Source Basis veröffentlicht die darauf ausgelegt ist, Transaktionen für alle in einer dezentralen Datenbank zu speichern, welche als Blockchain bezeichnet wird. In diesem System ist man an keinen Ort gebunden und kann mit einem Internetzugang daran teilnehmen.

Damit schuf er/sie? eine Währung die aus steuerlichen Gründen wie Gold behandelt wird und noch nicht klar als Geld eingestuft wird. Sie macht Notenbanker auf der ganzen Welt nervös und spaltet die Experten in zwei Lager. Für die einen ist eine Kryptowährung  ein unkontrolliertes Netzwerk von Kriminellen welche spekuliert, für die Anhänger ein unabhängiges System aufbauend auf der Blockchain um das Internet der Dinge weiterzubringen. Auf jeden Fall ist eine Investion in eine Kryptowährung hoch spekulativ und sollte nur gekauft werden mit Mitteln die man nicht benötigt. Dann kann man auch in kurzer Zeit hohe Gewinne erzielen, aufgrund des Hypes in den Massenmedien. Aber wer weiß wie lange und wann man aussteigen sollte?

Welche virtuellen Coins sind wichtig?

  • Bitcoin (BTC/XBT) – seit 2009
    • begrenzt auf 21 Millionen Bitcoins
  • Bitcoin Cash (BCH) – seit 2017
  • Ethereum (ETH) – seit 2015
    • nicht begrenzt
  • Ripple (XRP) – seit 2013
    • begrenzt auf 100 Milliarden Ripples
  • Monero (XMR) – seit 2014
    • nicht begrenzt
  • Litecoin (LTC) – seit 2011
    • begrenzt auf 84 Millionen Litecoins
  • Dash (DASH) – seit 2014
    • begrenzt auf 19 Millionen Dashes

Hier findest du noch die Liste aller Kryptowährungen falls du dir weitere ansehen möchtest.

Wo kann man virtuelle Währungen im Internet handeln?

Wo kann ich Kryptowährungen lagern?

  • Desktop Wallet
  • Hardware Wallet
  • Mobile Wallet
  • Online Wallet
    • siehe oben wo du die Währungen handeln kannst
  • Paper Wallet
    • Private Keys auf Papier – eher nicht zu empfehlen

Was sind die Nachteile von Kryptowährungen?

Natürlich darf man auch nicht die Nachteile vergessen. Seit dem Beginn dieser neuen Zahlungsmittel wurde es häufig für die Geldwäsche verwendet und hat auch in kriminellen Kreisen den Ruf eines anonymen Zahlungsmittels.